• Susi Sunshine

Erfurt ist im BUGA Fieber - die Bundesgartenschau kommt nachhause

Aktualisiert: Juni 28

Komm lass uns spazieren gehen, wo Iris, Rose und Tulpe sich treffen, der Ritter sich spornt, der Efeu ganz „efeurisch“ ist und das Tausendschön alle Blicke auf sich zieht...

Wunderschöner Blumenstrauß und lila farbenen Fliederzweigen vor dem Erfurter Dom
Die BUGA 2021 findet dieses Jahr im schönen Erfurt statt. Pic by: Christin Menke

Seit dem 23.04.21 lädt dich meine Heimatstadt Erfurt zur Bundesgartenschau ein und es verspricht ein blumiges Jahr zu werden! Was du alles entdecken kannst, erfährst du gleich hier:

  1. Der Petersberg

  2. Der egapark

  3. BUGA mit Kindern

  4. Erfurt die „Blumenstadt“ – eine lange Geschichte


Was brauche ich aktuell für den Zutritt zum BUGA-Gelände?


Nach einem etwas holprigen Start mit Diskussionen über Testpflicht, extra Zutrittskarten und Co. kommt nun Ruhe ins Geschehen und es rückt wieder das ins Zentrum, worum es ursprünglich gehen sollte: Florale Pracht, städtische Umgestaltung und die BUGA als „kleine Flucht“ von Alltag und Corona-Wahnsinn.


Aktuell benötigst du:

  1. nur deine Tages-, 2-Tages- oder Dauerkarte

  2. Vorfreude + etwas Sonnenmilch 😉

Endlich ist es soweit und Veranstaltungen dürfen so langsam wieder stattfinden – wenn auch mit Einschränkungen. Das kunterbunte Programm wird nun dem egapark und Petersberg noch mehr Leben einhauchen und endlich darf sich das BUGA-Fest in wahrer Größe und Schönheit zeigen. Das Programm präsentiert sich so abwechslungsreich und wurde mit so viel Liebe & tollen Ideen gespickt, dass sich ein Blick in den Veranstaltungskalender ganz dringend empfiehlt: https://www.buga2021.de/pb/buga/home/veranstaltungen/ueberblick

Der Petersberg

Frühlingsblüherpracht am Erfurter Petersberg
Frühlingsblüherpracht im Herzen der Stadt am Erfurter Petersberg

Hier kannst du fleißig Erfurts zahlreiche Kirchtürme zählen und es dir bei grandiosem Ausblick auf einem der vielen BUGA-Liegestühle bequem machen. Der Erfurter staunt nicht schlecht, wenn er nun über seinen Petersberg schreitet. Denn dieser hat sich einer wahren Schönheitskur unterzogen und sich in ein richtiges Juwel verwandelt. Früher mit wenig Beachtung gestraft, bin ich nun ein richtiger Fan vom neuen Look des Petersbergs. Die Veränderung war für mich als Ur-Erfurter sogar derart heftig, dass ich ihn kaum wiedererkannte! Ein Besuch lohnt sich also auch für die „Kenner“ unter euch.


Der Vorplatz der Peterskirche erstrahlt in neuem Glanze – die Wege ziert eine farbenfrohe Frühlingsblüherpracht, ein Springbrunnen lädt an heißen Tagen zu einer Erfrischung ein und auch an das leibliche Wohl wurde ausgiebig gedacht. Während die Kids am „Grabungsspielplatz“nach Schätzen buddeln, kann die Familie bei Kaffee & Kuchen entspannen und mit dem Lageplan ausgerüstet schon mal die beste Route plane. In der Peterskirche selbst verbirgt sich eine äußerst gelungene Ausstellung zum Thema „Paradiesgärten“, in der alle Außenstandorte der BUGA besonders hübsch in Szene gesetzt werden - absolut empfehlenswert!


Ein weiteres Highlight ist der Rutschenhang, an dem sich nicht nur Kinder erfreuen. Lass auch du mal dein inneres Kind die Kontrolle übernehmen und genieße eine flotte Rutschpartie durch die Pflanzenpracht. Außerdem wartet ein Wildbienen- und Pilzbeitrag, der gemütlich-chillige Kreativgarten und vieles mehr auf dich! Alles möchte ich dir an dieser Stelle aber noch nicht verraten... 😉


Der egapark


Der egapark umfasst ein derart weitläufiges Gelände, dass ich allen Gästen mit Tageskarte anrate am Vormittag auf dem Petersberg zu starten und den Tag im egapark ausklingen zu lassen.

Aussichtsturm im Blumenmeer auf dem egapark Erfurt
Aussichtsturm im Blumenmeer auf dem egapark Erfurt

Berühmt ist der Park ganz klar für seinen riesigen, ornamental bepflanzten Blumenteppich, der in Größe und Schönheit in Europa einmalig zu finden ist. Saisonal werden die gewaltigen Beete neu bepflanzt und zeigen neue Trends und Arrangements der Gartenbau-Szene.


Das Gartenbaumuseum

Ganz neu konzipiert lädt nun auch das Deutsche Gartenbaumuseum seine Besucher zum Staunen ein. Ganz modern und auch interaktiv gestaltet bietet es sich auch für einen Besuch mit Kindern an.


Danakil

Noch ein langgehegter ega-Traum wurde mit der Eröffnung des „Danakil“ endlich wahr. Das Urwald- und Wüstenhaus zeigt den Kontrast zweier Extreme: Wasser & Trockenheit. Entsprechend wählte man den Namen „Danakil“ für die neue Attraktion aus - benannt nach der extrem lebensfeindlichen Wüste in Äthiopien. Ein Abenteuerparcour führt durch diese Welt voller Gegensätze und stellt die Lebenskünstler seiner Lebensräume vor. Wie haben sich Pflanzen und Tiere an diese Welt angepasst? Das und vieles mehr erfährst du hier und kannst dich außerdem auf lustige Erdmännchen und hunderte, bunte Schmetterlinge im integrierten Frei-Flug-Areal freuen.


Noch mehr Blütenpracht

...erwartet dich im Rosen-, Iris- und Liliengarten. Direkt am Liliengarten befindet sich auch eine Open Air Chill Out Lounge und ist der perfekte Ort, um bei einem Drink den Abend einzuläuten. Auch After Work Parties werden hier stattfinden.



Wie bereits erwähnt, möchte ich nicht zu viel vorweg nehmen und noch etwas Spannung für deinen Besuch übrig lassen.


Pssst... vielleicht einen Tipp noch 🤫 : unbedingt auch dem japanischen Garten einen Besuch abstatten.



BUGA mit Kindern


Mit Kindern auf dem egapark 👧👦


Thüringens größter Spielplatz wartet auf dich

Schon als Kind war die EGA (damals noch unter dem Namen „iga“ bekannt) ein ganz besonderer Ort für mich. Der Spielplatz im Park war jeher ein wahrer Magnet für fröhliche und aktive Kids wie mich und verzauberte jedermann mit seinem außergewöhnlichen Design und kreativen Ideen. So lassen sich beispielsweise hohe Kletterpyramiden erklimmen und es sich im großen Badespaß-Bereich so richtig austoben. All das ist geblieben und nur noch schöner geworden! Kinderaugen fangen zu leuchten an, wenn sie das Areal erblicken, auf der „Madenschaukel“ vor und zurück schwingen oder den „Kletterrhabarber“ erklimmen. Die Faszination scheint ungebrochen und der Spielplatz noch immer dieser magische Ort meiner Kindheit zu sein. Also unbedingt Vorbeischauen!


Wenn sich dann ein spannender Spielplatz-Besuch dem Ende neigte, mussten meine Eltern teilweise heftige Kämpfe mit einer trotzigen, weinenden Susi austragen. Ich konnte mich einfach nicht trennen... denn wer möchte schon das Paradies verlassen?

Somit braucht es sicher auch heute noch viel Durchsetzungskraft und „elterliche Strenge“, möchte man seine Kids vom Spielbereich weg bewegen. Zerren und Schreien wäre eine Variante, sie hinweg locken die Charmantere 😄 . Vielleicht den Kids lieber all die tollen Attraktionen schmackhaft machen, die noch auf sie warten... schließlich gibt es noch so vieles zu entdecken.


Kinder Bauernhof

Der kleine Bauernhof samt Streichelzoo befindet sich gleich neben dem großen Spielplatz. Hier können Ziegen gestreichelt und Meerschweinchen, Hühner und Co. beobachtet werden.


Der Lesebaum

Hier werden Geschichten für Groß & Klein erzählt & vorgelesen, bei denen man sich gemeinsam in anderen Welten wegträumen kann. Einfach mal den Veranstaltungskalender checken 😉 .


Schulgarten

Nicht nur Schulklassen dürfen hier was lernen und entdecken. Der Schulgarten ist für alle BUGA-Besucher da und teilt ganz viel Wissen mit seinen willigen Pflanzen-Schülern.


Der Wissenswald

Auch hier lässt sich spielerisch ganz viel Fantastisches lernen. Tolle Infos über unseren Wald und seine Bewohner wurden hier in charmanten Lerntafeln und Installationen festgehalten.



Mit Kindern auf dem Petersberg 👧👦


Der Rutschenhang

Flotte Rutschpartie durch hübsche Blümchen gefällig? Ab geht’s in drei Geschwindigkeiten und das nicht nur für die Kleinen! Auch Große dürfen hier großen Spaß haben und sich für zehn Sekunden Fahrtzeit wieder wie zwölf fühlen – was ein Spaß!


Der Grabungsspielplatz

Hier gibt es echte Schätze zu entdecken! Der kleine Archäologe von morgen darf hier versteckte Geheimnisse frei buddeln und lässt Mutti & Papi derweil sicherlich in Ruhe einen Kaffee oder ein Eis genießen. An besonderen Tagen werden tatsächlich richtige Münzen versteckt, die dann von willigen Schatzsuchern ausgegraben werden können. Bei Interesse hierfür den Veranstaltungskalender einsehen.


Der Kreativgarten

Chillige Atmosphäre & kühle Drinks für die Großen, während die Kids sich mit riesigen Bauklötzen beschäftigen können.



Erfurt die „Blumenstadt“ - eine lange Geschichte


Die Betitelung Erfurts als „Blumenstadt“ ist nicht neu, denn weit reicht die Symbiose zwischen Gartenbau und Erfurt zurück. Wenn man wie ich, hier in den 80er Jahren aufwuchs, erinnert man sich noch gut an die großflächigen, bunten Blumenteppiche, die man erblickte, wenn man sich vom Umland der Stadt näherte – eine wahre Pracht. Leider ist diese Zier etwas in Vergessenheit geraten, aber die BUGA 2021 soll der Ära und dem Titel „Blumenstadt“ zurück zu ihrem alten Glanz verhelfen.


Der Waid als Boom Faktor

Die Erfolgsgeschichte begann einst mit dem, im Mittelalter heiß begehrten, Blau der Waid-Pflanze. Schon damals im 13. Jh. galt Erfurt, zusammen mit Toulouse, als Waid-Hauptstadt und konnte zum einen so die Kassen der Stadt füllen und auch seine politische + kulturelle Machtposition weiter ausbauen. Heute ist belegt, dass in Erfurt die Geschichte des Waid-Anbaus seinen Anfang nahm und der Waid-Handel der Stadt zu Weltruhm verhalf.


Der Weinanbau in Erfurt

Was heute kaum noch bekannt ist: auch dem Weinanbau kam im mittelalterlichen Erfurt eine große Bedeutung zu. Hieran erinnert auf der Ausstellungsfläche Petersberg der kleinste Thüringer Weinberg und lädt bei einem Glas Weiß- oder Rotwein zum Verweilen ein. Besonders schön ist es hier an einem heißen Sommertag, wenn man im Schatten der Bäume Platz nehmen und sich von feinen Tropfen verwöhnen lassen kann. Einfach mal inne halten und den Moment genießen.


Jeden zweiten und vierten Mittwoch, ab 17 Uhr treffen sich hier die Weinkenner der „Erfurter Weinzunft“, pflegen Traditionen, tauschen sich aus und bieten Verkostungen, sowie den Flaschenverkauf ihrer Weine an: https://erfurterweinzunft.de/


Dank langen, warmen Sommern und fruchtbaren Böden mauserte sich das Thüringer Becken im 18. Jh. zur Geburtsstätte des Gartenbaus und der Pflanzenzucht. Bekannte Gartenbauer dieser Zeit, allen vorweg Christian Reichert (1685-1775), etablierten Erfurt mit ihren Züchtungen als Gartenbauzentrum auf dem Weltmarkt.


Die Gartenbauausstellung „Allgemeine deutsche Ausstellung von Produkten des Land- und Gartenbaues“ (1865), heute als Ur-BUGA bezeichnet, steht somit am Anfang einer großen Tradition.


Aktuell bin ich im Besucherservice auf dem Petersberg tätig und stehe dir mit Rat & Tat zur Seite.😍🥠🌳🌻🌼!


Besuch mich doch mal im Blumenparadies Erfurt und verrate mir deinen persönlichen

BUGA Lieblingsort - ich freu mich auf dich. 😊


Liebe Grüße von meiner entzückenden Kollegin Silvi & mir 😘


Lustiges Mitbringsel gefällig?

Neben der Gießkannen-Familie und anderen schönen Sachen, sind die BUGA Citycards eindeutig meine Favoriten!!! - und noch dazu gratis.


Gibt's bei Silvi und mir im Besucherservice oder im egapark:


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen